Sie befinden sich hier:

Die Kondition ist nachrangig!

In Zeiten des Internets können Finanzierungskonditionen für Immobilien durch Onlinezinsrechner schnell miteinander verglichen werden. Doch Vorsicht! Oftmals ist nicht bekannt, dass hier lediglich das Verhältnis zwischen Fremd- und Eigenkapital bewertet und als Zins ausgedrückt wird. Die Bonität des Kunden, als auch die Bewertung des Finanzierungsobjektes, bleiben außen vor. Aber gerade diese Werte finden heutzutage im sogenannten ankenscoring (ein Punktwertverfahren, das Banken anwenden, um einen kundenspezifischen Zins zu berechnen) Berücksichtigung. Ein Zinsvergleich im Internet liefert also kein sicheres Ergebnis. Eine Bewertung mittels Scoringverfahren ist folglich unausweichlich.

Weitaus wichtiger als die Jagd auf Zinsschnäppchen ist jedoch die individuelle Finanzierungsstruktur, resp. -bausteine. Ein um bspw. 0,05% besserer Zins wird durch einen schlechten Finanzierungsplan mehr als
zunichte gemacht. Im Zeitablauf können so viele tausend Euro an Mehrkosten entstehen. Neben Einbeziehung zinsgünstiger, öffentlicher Darlehen ist die Flexibilität in der Finanzierung enorm wichtig. Die Finanzierung einer Immobilie erfolgt im Regelfall über Jahrzehnte. In diesem Zeitraum wird sich auch die persönliche Situation ändern, z. B. anderer Job, höheres Einkommen, größere Familie, Arbeitslosigkeit usw. Umso wichtiger ist es, auch hier die Finanzierung jeweils an die neuen Lebensumstände anpassen zu können. Hierzu stehen diverse Finanzierungsbausteine zur Verfügung. Über das entsprechende Spezialwissen und über Bankenscoringvergleiche verfügen unabhängige Berater. 
efinova 09.2013

zurück zur Übersicht Finanz-News
efinova GmbH | Berliner Straße 33 | 16540 Hohen Neuendorf | info@efinova.de | www.efinova.de | Telefon: 03303 - 2 97 39 20 | Telefax: 03303 - 2 97 39 11 | Impressum